Planung von baulichen Anlagen nach WHG / VAWS

Nach dem Wasserhaushaltsgesetz in Verbindung mit den entsprechenden weiterführenden anerkannten Regeln der Technik müssen beim Bauen in Verbindung mit wassergefährdenden Stoffen besondere Nachweise z.B. bezüglich des Auffangvolumens und Dichtheitsnachweise geführt werden. Insbesondere ist bei Dichtflächen aus Beton die DAfStb Richtlinie "Betonbau beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen" anzuwenden.

Durch entsprechende Weiterbildungsmaßnahmen bei der T.O.S. Prüf GmbH sind wir fachlich geschult, Bauwerke mit WHG-Anforderungenzu planen. Hierzu zählen insbesondere: 

  • Dichtflächen der chemischen Industrie
  • Bohrkeller zur Erdölgewinnung in der Südpfalz
  • Auffangwannen mit Dichtheitsnachweis
  • Tanktassen

Bohrkeller zur Erdölgewinnung


 Fahrbahnplatte für LKWs mit WHG Anforderungen

Top
  Prof. Dr.-Ing. Christian Lang IBB lang GmbH | info@ibb-lang.de Tel.: 06321/1853329 Fax: 06321/1854802